Schule an der Heinickestraße, Essen

Tanzen 2017/2018

In diesem Schuljahr gibt es wieder zwei Tanzprojekte.
Die Ganztagskinder der Gruppe 2 tanzen freitags von 12.00 bis 12.45 Uhr unter der Leitung von Frau Weldon.
Die Ganztagskinder der Gruppe 3 trainieren mittwochs von 14.30 bis 16.00 Uhr mit Frau Cerna. Der Titel des Projekts heißt "Gänsehaut"

Proben zum Ballett "Queeny Unplugged"

März 2017

Jeden Freitag trainieren die Kinder in unserer Turnhalle mit dem Profitänzer des Aalto Balletts, Herrn Gad, genannt „Habibi“, die Tanzschritte zu dem verkürzten Ballett "Tanzhommage an Queen".

Mit 100 Schülern aus fünf Essener Schulen werden auch unsere Kinder der 3a auf der Bühne des Aalto Theaters stehen. Dafür trainieren sie jede Woche hart.
Auch in dieser Saison bietet das von dem Ballett "Tanzhommage an Queen" ausgehende Education-Programm Essener Schülern – mit Unterstützung der Compagnie des Aalto Ballett Essen – die Chance, nach fünf Monaten intensiver Proben selbst auf der großen Bühne zu stehen, zu tanzen und sich zu zeigen. Doch „Queeny“ entwickelt sich weiter! In dieser Spielzeit werden einige der Rock-Hits teilweise live von Chor und Orchester der Essener Goetheschule interpretiert, so dass neben dem Tanz auch Musik und Gesang gefördert werden – und die Aufführungen mit noch mehr Power über die Bühne gehen.

Im März war der Choreograf Ben Van Cauwenbergh bei uns zu Gast, um sich einen Überblick über den Stand der Proben zu verschaffen.

Es wird vier Aufführungen im Aalto Theater geben:
15. Juni 2017 um 18 Uhr
16. Juni 2017 um 19 Uhr
18. Juni 2017 um 18 Uhr
29. Juni 2017 um 19 Uhr

Mein Paradies - Ein Tanzprojekt mit den Ganztagskindern der Gruppe 4

März 2017

Auch in diesem Jahr führen Pavlina Cerna und Alexeider Abad Gonzalez mit unseren Kindern ein Tanzprojekt durch.
Thema sind die individuellen Vorstellungen von einer idealen Welt und die Spanne zwischen Fantasie und Realität.

Vorstellungen:
08.Juni 2017 um 10.30
08.Juni 2017 um 17.00 Uhr
Chorforum Essen, Fischerstr. 2-4

Tanzprojekt 2015/16: "Catch the Rhythm"

Im Schuljahr 2015/16 führte die Heinickeschule wieder ein Tanzprojekt in Zusammenarbeit mit Pavlina Cerna und Alexeider Abad Gonzalez durch. Es wurde, wie die vorjährigen Projekte, gefördert von ChanceTanz, einem Projekt des Bundesverbandes Tanz in Schulen e.V..

Ganztagskinder aus der Gruppe 3 haben gemeinsam mit den Tanzpädagogen ein Stück entwickelt, in dem der Rhythmus im Mittelpunkt steht. Dazu wird live auf der Bühne Trommelmusik gespielt. Die Tänzer spielen mit diesen Rhythmen, nehmen sie auf und geben sie an das Publikum weiter. Als Begleitprogramm treten die Chorklassen unserer Schule auf. Die beiden Vorführungen im Chorforum Essen am 16. und am 23. Juni 2016 waren ein voller Erfolg.

Sobald

Tanzprojekt 2013/14: "Ich bin wie ich bin"





Tanzprojekt 2014/15: "Unbekannte Orte"


Premiere ChanceTanz: "Unbekannte Orte" am 24. Juni 2015

Eine fantastische Chor- und Tanzaufführung zeigten uns die Viertklässler im ChorForum in Essen am 24. Juni. Zwei Jahre lang hatten sie dafür geprobt. Die Kinder unterhielten das begeisterte Publikum 45 Minuten lang mit Musik und Tanz. Das Thema desTanzprojektes hieß "Unbekannte Orte".

Die Schüler erklärten: "Wir reisen mit den Wolken und sammeln viele Tanzerfahrungen. In unserer Choreographie möchten wir zeigen, wie unterschiedlich die Menschen auf der Welt tanzen können." Mehr zu den Chorauftritten

Für das musikalische Begleitprogramm sorgten unsere Chorkinder unter der Leitung von Peggy Skopp und, Ulrike Tervoort.

Künstlerische Leitung und Choreographie: Pavlina Cerna, Alexeider Abad Gonzalez
Projektassistenz: Marjorie Delgado
Chorleitung: Peggy Skopp, Ulrike Tervoort

Das Projekt wurde gefördert von ChanceTanz, einem Projekt des Bundesverbandes Tanz in Schulen e.V.

Tanzaufführung "Gefühlfalt" im Januar und April 2015

Am Freitag, den 30. Januar 2015, luden die OGS-Kinder der Gruppe 2 ihre Eltern und alle Ganztagskinder zu einer Theater-Tanz-Aufführung unter dem Titel „Gefühlfalt“ in die Turnhalle ein.
In der theaterpädagogischen Arbeit haben Frau Klammer (Tanzpädagogin) und Herr Schäfer (Theaterpädagoge) mit den Kindern Gemeinsamkeiten in ihrem Alltag gesucht und gefunden: Situationen, die allen vertraut sind und Gefühle, die damit verbunden sind. Wut, Angst, Trauer und Freude sind Gefühle, die alle Menschen, unabhängig von ihrer Herkunft und Sprache teilen und verstehen.
In verschiedenen, selbst erarbeiteten Szenen fanden die Kinder sowohl tänzerische als auch schauspielerische Ausdrucksformen für diese Gefühle.
Die zuschauenden Eltern waren von ihren Kindern sehr begeistert und auch alle OGS-Kinder waren mit Spannung dabei.

Nachdem die Ganztagskinder des 2. Jahrgangs im Januar schon eine kleine Kostprobe ihres Tanztheaterstückes „Gefühlfalt“ gegeben haben, wurde das Stück in Zusammenarbeit mit der Tanzpädagogin Sabrina Klammer und dem Theaterpädagogen Marcel Schäfer noch weiter ausgebaut. Die Kinder haben kleine Theaterszenen und Tanzstücke erarbeitet zu den Gefühlen "Wut", "Angst", "Trauer" und "Glück".

Weitere Fotos und Infos zu den früherenTanzveranstaltungen finden Sie im Archiv 2014 hier.

"Ich bin wie ich bin" ChanceTanz-Projekt 2013/14 mit der Entre Pasos Dance Company

Inspiriert durch das Bilderbuch "Ich bin wie ich bin" von Bruno Hachler und Iris Wolfermann gestalten die Kinder ihr Tanzprojekt, in dem Selbstbewusstsein die zentrale Rolle spielt. Themen wie Toleranz, Kommunikation und die Problematik der zwischenmenschlichen Beziehungen werden beleuchtet und auf kreative Art kindgemäß erfahrbar gemacht.

Fotos finden Sie im Archiv 2014 hier.