Schule an der Heinickestraße, Essen

Offene Ganztagsschule

Bereits mit Beginn des Schuljahres 2004/2005 hat sich die Schule an der Heinickestraße als eine der ersten Grundschulen Essens sehr erfolgreich als Offene Ganztagsgrundschule (OGS) auf den Weg gemacht, alle Kinder optimal zu unterstützen und Bildung, Erziehung und Betreuung unter ein Dach zu bringen.

Konzept

Das sollten Sie über unseren Ganztag wissen!

OGS besteht zurzeit aus vier jahrgangshomogenen Gruppen (ca. 25 Kinder pro Gruppe). Jede Gruppe wird von einer Erzieherin vier Jahre lang begleitet. Neben den Betreuungsräumen stehen unserem Ganztag noch Klassenzimmer, Küche, Computerraum, Bücherei, das Außengelände sowie die angegliederte Turnhalle zur Verfügung.

Die im Schulprogramm der Schule verankerten Erziehungsziele „Vielfalt als Chance“ zu begreifen und ein„friedliches Miteinander" anzustreben werden auch im Offenen Ganztag weitergelebt. Alle Schüler der verschiedensten Kulturen werden respektiert und ernst genommen. Unser Erziehungsstil wird durch Klarheit, Zuverlässigkeit und Herzlichkeit geprägt.

Die Klassenlehrerinnen und Erzieherinnen tauschen sich in regelmäßigen Abständen über das Verhalten, die Leistungen, die Fähigkeiten und die Förderbedarfe der einzelnen Kinder aus, um ein umfassendes Bild über die ganzheitliche Entwicklung des Kindes zu gewinnen.

Ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit ist die Zusammenarbeit mit den Eltern. Daher sind die Erzieherinnen jederzeit bereit, Termine mit den Eltern zu vereinbaren, um aufkommende Fragen und Probleme zu erörtern.

Der Offene Ganztag der Schule an der Heinickestraße kooperiert seit Jahren mit außerschulischen Partnern. Dazu gehören das Alfried Krupp-Schulmedienzentrum, der Essener Sportbund, der Allgemeine Soziale Dienst, das Jugendamt, die Essener Fechtsportgemeinschaft, die Folkwang Musikschule, der Sozialdienst katholischer Frauen, das Netzwerk Chor, das Hugo- Kükelhaus- Berufskolleg, die Studiobühne Essen, Theaterpädagogen des Grillotheaters, das Landesprogramm "Schule und Kultur".

Leistungen

Verlässliche Betreuungszeit

Die tägliche verlässliche Betreuungszeit ist von montags bis donnerstags von 7.40 Uhr bis 16.00 Uhr und freitags von 7.40 Uhr bis 15.00 Uhr.
Berufstätige Eltern haben die Möglichkeit, ihre Kinder bis 17.00 Uhr abzuholen.
Ein Nachweis des Arbeitgebers wird benötigt.

Gesundes Mittagessen

Nach dem Unterricht erhalten die Kinder ein ausgewogenes warmes Mittagessen im benachbarten Hugo-Kükelhaus-Berufskolleg. Aufgrund unserer Kulturvielfalt wird Schweinefleisch bei uns nicht angeboten.

Wo wird mein Kind während der Ferien betreut?

Für die Eltern des Offenen Ganztages besteht grundsätzlich die Möglichkeit, ihr Kind zur Ferienbetreuung an einer Nachbarschule (in der Regel an der Grundschule Nordviertel und an der Winfriedschule) anzumelden.

Zu diesen Zeiten findet eine Ferienbetreuung statt:

  • während der Osterferien
  • 3 Wochen in den Sommerferien
  • während der Herbstferien
  • während der Weihnachtsferien
    Zwischen Weihnachten und Neujahr bleiben alle Schulen geschlossen!

Vielfältige Bildungsangebote

Wir bieten den Kindern innovative Bildungsangebote, die zum Teil von internationalen Dozenten geleitet werden:

  • Computerkurs im Alfried-Krupp-Schulmedienzentrum der Stadt Essen
  • Spielen und Lernen
  • Sport mit Übungsleitern des ESPO (Essener Sportbund)
  • Fußball
  • Tanzen
  • Fechten
  • Musical
  • JeKi - Jedem Kind ein Instrument - mit den Instrumenten Gitarre, Geige und Blockflöte (auslaufend zum Schuljahr 2017/18)
  • JeKits - Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen - mit dem Schwerpunkt Singen (JeKits ist NRW-weiter Nachfolger von JeKi)

Für ganz wichtig erachten wir es, den Kindern Freiräume zu schaffen, in denen sie sich zurückziehen und ihre Spielpartner und Spielbereiche eigenständig wählen können.

Elternbeiträge

Die Kosten für einen Ganztagsplatz richten sich nach der Satzung der Stadt Essen: „Über die Erhebung von Elternbeiträgen der offenen Ganztagsschule im Primarbereich“. Diese Satzung liegt in der Schule aus.

Zusätzlich wird ein Beitrag für das Mittagessen erhoben. Dieser wird auf das gesamte Schuljahr umgerechnet, so dass dafür ein Dauerauftrag eingerichtet werden kann.

Aktion "Gesunde Ernährung" mit dem Flizmobil

Das Flizmobil des Sozialdienstes katholischer Frauen Essen-Mitte e.V. war wieder einmal in der Heinickeschule zu Gast. Die Mitarbeiter führten im Ganztag eine Unterrichtseinheit zum Thema "Gesunde Ernährung" durch. Kinder in der Ganztagsbetreuung haben über mehrere Wochen hinweg mittwochs gekocht. Eine leckere Zucchinisuppe, Müsli und verschiedene Brotaufstriche sind nur einige Sachen, die die Kinder mit Freude hergestellt haben.

Am Ende luden sie dann ihre Eltern ein, um mit ihnen gemeinsam zu kochen und zu essen. Viele Eltern folgten der Einladung. Da die Sonne schien, konnte die Aktion auf dem Schulhof stattfinden. Die Kartoffelpuffer, Möhrenplätzchen, Kräuterdips und die selbst gemixten Getränke haben allen hervorragend geschmeckt. Die Rezepte dafür wurden an alle verteilt, so dass jeder sie zu Hause nachkochen kann.